Kreativaktion im Caritas-Zentrum Olpe

Renate Straßburger, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Caritas-Zentrum Olpe, hat gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern das Thema „Frieden für die Welt“ kreativ gestaltet. Die kleine Ausstellung ist im Caritas-Zentrum Olpe zu bestaunen.

Für die betagten Senioren ist es, aufgrund ihrer eigenen Geschichte, eine Herzensangelegenheit ihrem Wunsch nach Frieden für alle Menschen dieser Erde Ausdruck zu verleihen.

Die weiße Taube auf blauem Hintergrund und als Zeichen der Friedensbewegung ist seit den 70er-Jahren wohl eines der bekanntesten Symbole für den Wunsch nach Frieden. Daher entschied sich die Gruppe, um Künstlerin Renate Straßburger, die Taube individuell darzustellen.

Um diesem Wunsch Gesicht und Stimme zu geben, hat das im Jahr 1949 von Erika Mertke verfasste Gedicht „Kleine weiße Friedenstaube“ bei der Ausstellung im Foyer des Caritas-Zentrum Olpe ebenfalls Platz gefunden.

Zum Foto: Die eigens von Bewohnerinnen und Bewohnern gestaltete Ausstellung ist im Foyer des Caritas-Zentrums zu sehen (v.l. Marianne Witzorrek, Christel Brüser und Renate Straßburger).