Die Kinder freuen sich riesig über neue Spielplätze

Die drei Kinderspielplätze in den Ortschaften Thieringhausen und Rhonard wurden im Laufe der letzten Monate vom städtischen Bauhof neugestaltet und aufgewertet. Jeweils im Mittelpunkt der Arbeiten standen die Errichtung neuer Spielgeräte und der Austausch des Spielsandes.

Das Gelände „Auf der Ennert“ bekam zusätzlich zu den bereits bestehenden Geräten einen Wackelsteg und ein Spielhaus für Kleinkinder. Auf der Fläche „Zur Stockert“ können sich die Kinder über eine neue Balancierbrücke mit Laufseil freuen, die Spaß, Geschick und Können miteinander kombiniert. Der Spielplatz „Rhonard“ wurde um einen Sandspielturm mit großer Plattform, zwei Flaschenzügen, Eimern und Schütte erweitert.

Die Gesamtkosten für die Neugestaltung belaufen sich auf eine Summe von rund 48.000 Euro.

Die Spielplätze „Auf der Ennert“ und „Rhonard“ sind inzwischen wieder für kleine und große Besucherinnen und Besucher freigegeben. Auf dem Gelände „Zur Stockert“ muss sich vor der Freigabe zunächst die Grasnarbe verfestigen.

Bürgermeister Peter Weber: „Mein Dank gilt neben dem Bauhof insbesondere der Ortvorsteherin Verena Hengstebeck, die sich sehr für die Neugestaltung der Spielplätze eingesetzt und diese aktiv begleitet hat. Hoffentlich haben wir den Geschmack der Kinder getroffen und sie nutzen die neuen Flächen intensiv zum Spielen, Toben und Klettern. Strahlende Kinderaugen sind das schönste Kompliment für die durchgeführten Arbeiten.“

Zum Foto: Bürgermeister Peter Weber freute sich mit Ortsvorsteherin Verena Hengstebeck (beide in der Bildmitte) und Michael de Ryck, Leiter des städtischen Bauhofs, über die vielen Kinder und ihre Eltern, die zur offiziellen Wiedereröffnung des Spielplatzes „Auf der Ennert“ gekommen waren. Foto: Kreisstadt Olpe