Berlin kann jeder, Olpe muss man wollen…

Dreieinhalb Millionen Menschen leben in Berlin. Und täglich werden es mehr. Die Menschen in Olpe am Biggesee gehören nicht dazu. Und Sie leben auch nicht in einer der anderen Großstädte. Sind Sie deswegen zu bemitleiden? Keinesfalls, ganz im Gegenteil. Daher sind sie in dieser Show genau richtig, in der es um das Herz und die Seele ihrer Stadt geht!

So startet die neue Theaterspielzeit der Kreisstadt Olpe am Donnerstag, 20. Oktober um 20:00 Uhr in der Stadthalle mit der interaktiven Aufführung „Berlin kann jeder, Olpe muss man wollen“, die sich um das Thema „Wir lieben unsere Stadt“ dreht. In Form von Showelementen, Songs, Monologen, kleinen Szenen und Beiträgen, auch aus Olpe nähert sich das Theater den Fragen an: Was ist Provinz und wie lebt es sich hier? Warum wollen eigentlich immer alle nach Berlin? Welche Chancen bietet die Kleinstadt und wovon träumt man dort? In dieser Show ist alles möglich. Die Schauspieler:innen singen und spielen. Sie teilen diesmal die Bühne mit ortsansässigen Künstlern – lassen Sie sich überraschen. Die Schauspieler:innen werfen einen liebevollen Blick auf die Provinz mit all den Besonderheiten, die das Leben in einer Stadt ohne U-Bahn mit sich bringt.

Herzlich willkommen zur großen Kleinstadt-Show. Das ist ein Plädoyer für das Leben in einer Stadt, die sich manchmal wie eine Kleinstadt, manchmal wie eine Großstadt anfühlt. Hier fährt man voller Stolz ein Auto mit zweistelligem Kennzeichen, hier wohnt man im Grünen, hier wandelt man nicht nur unter „tausend Linden“, sondern hat auch den beeindruckenden Biggesee zum Nachbarn. Das Jahr in unserer Stadt ist bunt: Nach uraltem Brauch wird Anfang Februar das Fest der heiligen Agatha mit einer Prozession durch die Stadt begangen. Im Juli feiern Olper:innen und Ölper:innen, wie sich alteingesessene Stadtbewohner:innen stolz nennen, das Schützenfest auf dem Ümmerich und im September freut sich Groß und Klein auf die Muggelkirmes in familiärer Atmosphäre. Und Pop- und Rockfans kommen ganz am Ende des Jahres auch noch auf ihre Kosten, wenn am 29. Dezember das Between-the-days-Festival steigt.

Eintrittskarten erhalten Sie je nach Sitzplatzkategorie zum Preis von 12,00 € bis 15,00 € in der Geschäftsstelle Stadtmarketing & Kultur am Marktplatz oder im Reisebüro Harnischmacher. Gerne können Sie diese auch telefonisch unter 02761.83-1299 bestellen. Schüler und Studenten zahlen nur die Hälfte.