Spendengelder in Natur- und Klimaschutz investiert

Im April 2023 appellierte die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden an alle Vereine in ihrem Geschäftsgebiet, sich an der Nachhaltigkeitsinitiative „Initiativ für die Zukunft – gestalte Nachhaltigkeit mit!“ zu beteiligen. Ziel der Initiative war es, mehr Nachhaltigkeit vor Ort zu fördern und damit an der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe zur Erreichung der Klimaziele auch mit kleinen Maßnahmen mitzuwirken.

Innerhalb von drei Monaten reichten 22 Vereine aus Olpe, Drolshagen, Wenden ihre Projektideen zum Natur- und Umweltschutz über die regionale Sparkassen-Spendenplattform „WirWunder“ ein. Mitte Juli wurden alle Finanzierungswünsche von energieeinsparenden Maßnahmen über Pflege und Schutz von Tieren, Biotopen und Geländen sowie die Bewirtschaftung von Flächen bis hin zur Anlage von Blumenwiesen von einer kompetenten Jury bewertet wurden. Dieser gehörten die Klimamanagerinnen der drei Kommunen Veronica De Lima Niebles (Olpe), Nora Bucher (Drolshagen) und Katrin Schröder (Wenden) sowie Maike Menn, Geschäftsführerin der neuen Klimaagentur im Kreis Olpe e. V., an.

Insgesamt wurden jetzt 25.000 Euro an Preisgeldern für nachhaltige und regenerative Maßnahmen an Vereine vergeben, wobei die fünf Erstplatzierten kürzlich zur Siegerehrung in die Sparkassen-Hauptstelle Olpe eingeladen waren.

„Die Entscheidung war bei der Vielzahl der teilweise außergewöhnlichen Projektideen nicht einfach. Jedoch erfolgte die Bewertung nach konkreten Kriterien“, erläuterte Katrin Schröder stellvertretend für die Jury. Alle Projektideen wurden umweltbezogen, gesellschaftlich-sozial und wirtschaftlich betrachtet, wobei die Gewichtung nach Bedeutung des jeweiligen Kriteriums drei-, zwei oder einfach vorgenommen wurde. Dies ermöglichte ein faires Beurteilen aller Finanzierungswünsche.

Dieter Kohlmeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden, ging in seiner Ansprache auf die einzelnen Projekte der Preisträger ein und lobte ihre Kreativität und ihr Engagement zum Wohle des Klimaschutzes. Mit der Idee allein sei es allerdings nicht getan, so Dieter Kohlmeier. Es würde jetzt noch viel Arbeit auf die Vereine bei der Umsetzung des jeweiligen Projekts zukommen und die Leistungsbereitschaft der aktiven Mitglieder erfordern. Die Sparkasse freue sich, dass sie mit den Spendengeldern, die aus den Mitteln des PS-Zweckertrags der Sparlotterie der Sparkassen stammen, dieses wertvolle Engagement ein Stück weit fördern zu können. Er bedankte sich auch bei den Mitarbeiterinnen des Vorstandssekretariats Anke Schulzki und Stefanie Hähn, die als Ideengeberinnen der Nachhaltigkeitsinitiative auch beratend in der Jury mitgewirkt hatten.

Folgende Platzierungen ergaben sich nach der Jury-Entscheidung.

1. Platz mit 5.000 Euro: Sportfischerei Elritze e. V. für eine „Anti-Abfall-Offensive“ auf dem Natur-Erlebnis-Areal des Vereins in Hünsborn. Schon lange ist das Gelände ein generationsübergreifend genutzter Lern- und Erholungsort für die Kindergarten-UNI, für Wanderer, Radfahrer und Einheimische, die hier die Bedeutung des Umweltschutzes und der Ressourcenschonung auf dem öffentlich zugänglichen Gelände erfahren. Nun kann der Verein mithilfe der Spende Mehrweggeschirr anschaffen, Lehrtafeln zum Thema Abfallvermeidung sowie Abfallbehälter installieren und die Technik im Regenwassertank für die Sanitäranlagen aufwerten. Weiterhin soll in das Ökosystem des Seerosenfelds sowie des Obstbaumbestands und in Tierbehausungen investiert werden.

2. Platz mit 4.000 Euro: Förderverein Gesamtschule Wenden e. V. für das Projekt „Bitte Wenden“, ein Schülerprojekt, das darauf abzielt, Schülerinnen und Schüler zu nachhaltigem Wirtschaften zu erziehen. Hierbei gehört das Bearbeiten und die Pflege des Schulgartens, der Streuobstwiese, des Hochbeets und der Kräuterspirale sowie das Ernten für den Hauswirtschaftsunterricht dazu, genauso wie eine Pilzzucht zum Verkauf und die Betreuung des „Sundheimer“-Huhns auf dem Schulgelände. Geplant ist nun eine Sitzgruppe inmitten des Schulgartens, für deren Anschaffung die Spende verwendet werden soll.

3. Platz mit 3.000 Euro: Tierschutzverein für den Kreis Olpe e. V. für Investitionen in ein klimafreundliches Tierheim. Dabei soll in klimaschonende Energieerzeugung für die Wasseraufbereitung durch Erdwärme und Stromerzeugung durch Solarpanele auf dem Dach des Tierheims  investiert werden.

4. Platz mit 2.000 Euro: Gemeinschaftsgärten Olpe e. V. für die Anschaffung spezieller unterfahrbarer Hochbeete (Rollibeete) für mobilitätseingeschränkte Personen, die nur im Sitzen Gärtnern können. Diese werden auf einer Fläche im Weierhohl in der Nähe des DRK-Mehrgenerationenhauses Olpe errichtet. Damit wird eine generations- und kulturübergreifende Weitergabe von Wissen, Fertigkeiten und Erfahrungen rund um das Thema Gärtnern möglich. Die gemeinsame Gartenarbeit ist zudem kommunikativ und eine schöne, sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

5. Platz mit 1.500 Euro: Förderverein Städtisches Gymnasium e. V. für den Schulwald des Gymnasiums. In diesem pflanzen Schülerinnen und Schüler zu Beginn und zum Ende ihrer Schulzeit nach dem Abitur einen Baum, so dass der entstandene Schulwald auch ein geeigneter Lernort geworden ist. Die Betreuung von Nistkästen und Insektenhotels sowie die Verarbeitung von Früchten, Upcycling und Pflege des Waldes liefern wertvolle Lernerfahrungen. Die Spende wird zum Ersatz von Bäumen verwendet, die im Laufe der Zeit eingegangen sind und ersetzt werden müssen.

Weitere Vereinsprojekte wurden ebenfalls mit Spenden in Höhe von 9.500 Euro bedacht. Hierbei ging es zum Beispiel um Energieeinsparung durch Umrüstung auf Flutlicht- oder Photovoltaikanlagen, nachhaltige Begrünungen von Wegen und Plätzen, Biotoppflege, Gewässer- oder den Insektenschutz.

Erläuterungen der Projektideen zu den fünf Preisträgern sind auf www.sparkasse-olpe.de/zukunft-gestalten veröffentlicht. Die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden bedankt sich bei allen Vereinen für ihr Engagement, die diese Initiative so lebendig und lohnenswert gemacht haben. n

Zum Foto: Kürzlich wurden die fünf erstplatzierten Vereine der „Nachhaltigkeitsinitiative“ der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden im Rahmen einer Siegerehrung in der Sparkassen-Hauptstelle Olpe ausgezeichnet. Dieter Kohlmeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden (5. v. r.) und Nina Graeve, Leiterin Marketing bzw. auch Ansprechpartnerin für die Vereine für die Spendenplattform „WirWunder“ (l.), übergaben jetzt die Preisgelder in Höhe von 15.500 Euro sowie die Awards als Dankeschön für die guten Projektideen im Beisein der Jury.