Sich selbst und Angehörige vor Betrug schützen

Die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden lädt alle Interessierten zu einem Vortrag „Gut vorbereitet – Wie Sie Betrug und Täuschung erkennen“ ein, der in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Olpe digital am Dienstag, 22. November um 17:30 Uhr, stattfinden wird. Referent ist Kriminalhauptkommissar Michael Kopsan, der im Kreis Olpe für Kriminalprävention und Opferbetreuung zuständig ist.

Im Fokus stehen drei Betrugsmaschen: ‚Falsche Polizeibeamte‘, ‚Schockanrufe‘ und ‚Betrug über Messenger-Dienste‘. Leider fallen immer wieder Bürgerinnen und Bürger auf teils sehr penetrante und raffinierte Methoden von Betrügern herein. Die Opfer werden meist mehrmals oder langanhaltend am Telefon unter Druck gesetzt. Dabei gelingt es den Betrügern immer wieder, größere Geldbeträge zu erpressen. Zunehmend beobachtet werden Betrugsversuche über Messenger-Dienste, von denen auch häufig jüngere Menschen betroffen sind. Die Betrüger nutzen dabei aus, dass die Betroffenen auf vermeintliche Nachrichten von Familienangehörigen auf die Schnelle reagieren, weil diese auf den ersten Blick sehr plausibel erscheinen und deshalb wenig hinterfragt werden.

Der Vortrag zur Betrugsprävention richtet sich daher nicht nur an die am häufigsten betroffenen älteren Menschen, sondern auch an deren Angehörige und alle Interessierten, die sich zur eigenen Sicherheit im Alltag über verbreitete Betrugsmaschen und perfide Täuschungsmethoden informieren möchten. „Wenn sich mit dem Vortrag Straftaten im Vorfeld vereiteln lassen und die Bevölkerung zu ihrem eigenen Schutz gut aufgeklärt ist, dann ist das Ziel des Vortrags erreicht“, hofft Michael Kopsan auf eine rege Beteiligung.

Fragen können während des 45-minütigen Online-Vortrags im Chat oder auch im Anschluss an die Präsentation im direkten Austausch an den Referenten gerichtet werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen zum Webinar sowie zur Anmeldung erhalten Interessierte unter www.sparkasse-olpe.de/webinar

Anderen empfehlen: