Olpe erhält Fördermittel für Baumaßnahmen

Die Kreisstadt Olpe hat die Bewilligung der Bezirksregierung für das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) erhalten. Das ISEK umfasst eine Vielzahl städtebaulicher Maßnahmen, die sich besonders auf die Entwicklung eines neuen Bigge-Quartiers rund um den alten Bahnhof konzentrieren. Dazu gehören unter anderem der Bau eines neuen Rathauses mit Museum sowie weitläufige Grünanlagen entlang des Biggeufers.

Der nun erteilte Bewilligungsbescheid markiert gleichzeitig die Aufnahme der Kreisstadt Olpe in das Städtebauförderprogramm 2022 von Bund und Land NRW und gilt somit als Startschuss für die Umsetzung des ISEK. Ab sofort können die Projekte weiter konkretisiert und für einzelne Maßnahmenpakete jährliche Förderanträge gestellt werden.

Die Erstellung des ISEK für die Olper Innenstadt startete bereits im Jahr 2017 und hat einen breiten Beteiligungsprozess in Politik, Wirtschaft und Bürgerschaft in Gang gesetzt. Nach einer intensiven Arbeitsphase, regelmäßigen Beteiligungsworkshops und Informationsveranstaltungen hat die Stadtverordnetenversammlung am 15. September 2021 das ISEK abschließend und einstimmig beschlossen.

Judith Feldner. Fotos: Kreisstadt Olpe

„Den umfangreichen Förderantrag zum ISEK haben wir bereits im September 2021 bei der Bezirksregierung Arnsberg zur Prüfung vorgelegt“, erklärt die Technische Beigeordnete Judith Feldner. „Seitdem hieß es abwarten bzw. an den Planungen der umfangreichen und zum Teil hochkomplexen Maßnahmen des ISEK weiterarbeiten“, so Feldner weiter. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun die offizielle Freigabe der übergeordneten Behörde als Fördermittelgeber für das umfangreiche Umbaupaket bekommen haben und es jetzt endlich richtig losgehen kann. In den nächsten Jahren liegt viel Arbeit vor uns, um die Maßnahmen, die zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet wurden, dann Stück für Stück umzusetzen.“

Informationen zum Stadterneuerungsprozess in Olpe und den Maßnahmen des ISEK sind online unter www.neueweichen.de abrufbar.