Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Olpe spielte zum Jahreskonzert auf

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Olpe spielte am vergangenen Samstag unter Leitung von Stabführer Andreas Reuber unter dem Motto „Fusion of elements“ zu seinem Jahreskonzert in der Olper Stadthalle auf.

Nach einem kontrastreichen Start in den Konzertabend mit „The Night Window“ aus dem Antikriegsfilm „1917“ erklang die schillernde „Heroic Fanfare“, welche zu Ehren der Feuerwehrleute komponiert wurde, welche am 11. September 2001 in New York ihr Leben verloren. Anschließend erfolgte schon die erste Überraschung des Abends: Alexander Reuber und Andreas Reuber wurden mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Bronze ausgezeichnet. Als Anerkennung für die Komposition „13 Minuten im Frühling – Stille“, welche der Musikzug im März diesen Jahres uraufgeführt hat, und das Einstudieren des Werkes sowie den sensiblen Umgang mit dem Thema gegenüber den Musikerinnen und Musikern erhielten Alexander und Andreas Reuber jeweils eine Ehrung, die in Musikerkreisen mehr als selten ist. Das Publikum honorierte dies mit langanhaltendem Applaus.  

Im Anschluss an die Ehrung widmete sich das Orchester der Vereinigung der Elemente Wasser und Luft und kombinierte bei dem Werk „The Ghost Ship“ durch das Hinzufügen moderner Syntheziser-Klänge die Musik des sinfonischen Blasorchesters mit dem Abspielen digitaler Musik. 

Mit dem zweiten Satz „I shall hear in heaven“ aus Stephen Melillos Werk „Once more unto the Breach“, welches der Komponist einst Ludwig van Beethoven widmete, stellte Emi Bosch am Sopransaxophon ihr Können unter Beweis. 

Vor der Pause nahm das Orchester sein Publikum mit auf eine Reise in die Mysterien der südamerikanischen Kultur. Mit „Nazca Lines – The universe drawn on the earth“ stellte der Musikzug das Ungleichgewicht der Elemente in den Vordergrund.  

Zu Beginn des zweiten Konzertteils lud Moderator Martin Kretschmer das Publikum zu einen Wettstreit der Musikstile ein, genauer gesagt einem „Battle der Elemente“. Die eigens für diesen Abend gegründete Bigband des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Olpe legte mit Uptown Funk und Valerie eine fulminante und unterhaltsame Showeinlage ein. Und auch zwei der größten Stars der Pop-Musik durften mit Whitney Houston und Michael Jackson in Olpe‘s guter Stube nicht fehlen. Zum Abschluss des Konzertabends präsentierte das rund 65-köpfige Orchester ein Medley aus feuriger Latin Music für Blasorchester und Gesang, in dem Arrangeur Sebastian Model einen meisterhaften Querschnitt durch die musikalische Identität der Latin Music erschafft hat. Am Gesang glänzten hierbei Emi Bosch und Christian Hachenberg.

Nach dem Konzert war Dirigent Andreas Reuber sichtlich stolz auf sein Orchester: „Heute Abend hat sich die Probenarbeit der letzten Wochen richtig ausgezahlt. Die Musiker haben eine grandiose Leistung abgeliefert!“

Wer das Jahreskonzert des Olper Feuerwehrmusikzuges verpasst hat, kann bereits ab dieser Woche Karten für das Wiederholungskonzert am 17. Dezember bei Olpe Aktiv oder allen Mitgliedern des Musikzuges erwerben. Das Wiederholungskonzert beginnt um 17:00 Uhr, Einlass ist ab 16:00 Uhr und es gilt freie Platzwahl. Erwachsenenkarten sind für 15,00 € erhältlich und ermäßigte Karten (6-18 Jahre) für 10,00 €.